Ewige Jugend

Je oller, je doller: Das Geheimnis ewiger Jugend.
Gedanken zum 100. Geburtstag meines Vaters – und was ich daraus gelernt habe

Er „wäre“ 100, weil er ja nicht mehr lebt. Aber weil er sehr viel geschaffen hat, ehrt ihn seine eigene Ex-Firma und die Gemeinde mit einer grossen Feierstunde, einem Gottesdienst und einem Buch über sein Leben – in dem ich natürlich auch vorkomme! Für mich ist sein spätes Vermächtnis die Antwort auf die Frage: Wie hängen „Höchstleistung“ und „Gesundheit“ zusammen?  Denn – er hat enorm viel geschaffen und war bis zu seinem Ende stark und fit.

Wie oft höre ich: „Man wird ja  auch nicht jünger …!“
Soll heissen: „Mit zunehmenden Jahren muss man kränker werden.“ Auch wenn das bei vielen so zutrifft, beweist mein eigener Vater, dass es auch anders geht. Nur bei Ihm? Oder steckt hier eine Gesetzmässigkeit dahinter, die auch Sie für ein „Genüssliches Alter“ nutzen könnten?

Jeder könnte über 100 werden
Forscher haben das „Methusalem-Gen“ gefunden und bewiesen, das wir fast alle über 100 Jahre werden könnten – wenn … Es gibt also auch gravierende Lebens-Fehler, die genau das verhindern.

Was ist „Altern“ wirklich?
„Altern ist die Zeche für den Raubbau am Körper“. Ich habe nicht gesagt „… für eine herausfordernde Lebensführung“. Raubbau ist, wenn Sie Ihrem Körper weniger geben,
als Ihr Lebensstil verbraucht. Das gilt für Action, Stress, Vergiftung, Alkohl- und Nikotin-Konsum. Was fehlt, geht zu Lasten Ihrer Substanz. Und dann altern Sie. Werden krank und siech. Und genau das muss nicht sein. Wer einmal die Funktion seines Körpers verstanden hat, kennt die wohl genialste Entwicklung der Natur: Die Selbstheilung. Konkret: Jeden Tag fangen wir uns Millionen kleiner und grösserer Verletzungen ein. Millionen von Fehlern bei den alltäglichen Stoffwechsel-Prozessen. Das gehört ins ganz normale Leben. Und daher hat unser Körper perfekte Fähigkeiten, sich selbst zu heilen. Versorgen Sie sich ausreichend mit bioverfügbaren Vitalstoffen, repariert Ihr Körper jeden Tag das, was sie ihm berufsbedingt oder mutwillig antun. Und dann sind die meisten Störungen, die Sie später wirklich ALT aussehen lassen – schon im Ansatz getilgt. Sie können dann – wie mein Vater – mit 80 noch lustvoll einen Blumenladen führen.

Die Realität sieht anders aus: Die „biogene Krankheits-Spirale“
Sie empfinden eine Störung. Die drücken Sie weg. „War wohl nicht wichtig!“ Die Störungen mehren sich – an immer neuen Stellen. „Das ist ja ganz normal!“ Sie bekommen manifeste, organische Probleme – und vom Arzt (schwere) Medikamente. „Die muss ich jetzt lebenslang nehmen – ist ja bei vielen so!“ Die Haupt- und Nebenwirkungen schädigen Ihren Körper immer mehr. „Naja, man wird ja auch nicht jünger!“ Ihr Alters-Siechtum ist beschlossene Sache. Selbst gemachtes Schicksal.

Jung bleiben mit der Selbstheilungs-Kaskade
„Jung“ sind Sie, wenn Ihr Körper sauber funktioniert. Und das tut er, wenn er die Vitalstoffe hat, die er verbraucht. Und die gehen entweder in die Tages-Leistung – oder in die permanente Selbst-Reparatur. Verhindert aber die „biogenen Krankheits-Spirale“ diese Prozesse, verhungern Ihre Selbstheilungs-Kräfte, die täglichen Reparaturen unterbleiben. Sie werden siech. Zuerst nimmt die Organ-Funktion ab – Sie werden alt. Später von Hirn- und Herzinfarkt, Schlaganfall und anderen Überraschungen platt gemacht.

Das grosse Ziel: Fit in die Kiste!
Genauso, wie Sie altern, können Sie sich auch jung erhalten. Entfernen Sie regelmässig Säuren und Gifte aus Ihrem Körper. Damit können die Organe immer besser arbeiten, verbrauchen immer weniger Energie. Die so entstehende Überschuss-Energie kann die nächste „Baustelle“ heilen. Wieder bleibt Energie übrig, die dann die nächste Verletzung korrigiert. Es entsteht genau der oben beschriebene, permanente Selbstheilungs-Prozess, der so lange jede Störung repariert, so lange er dazu die nötigen Vitalstoffe hat.

Wirklich „JUNG“ bleiben Sie,
wenn Sie mehrere dieser Selbstheilungs-Spiralen so vernetzen, das sie gegenseitig Synergien bilden, die dann mehr Energie einsparen, als sie verbrauchen: 1+1=3. Das alles ist in jedem Körper natürlich angelegt. Und läuft jeden Tag. Hat aber die „biogene Krankheits-Spirale“ einmal harte Sperren eingezogen, muss diese Selbstheilungs-Kaskade bewusst und gekonnt neu aufgesetzt werden. Um diese Natürlichkeit zu verstehen, habe ich 15 Jahre gebraucht. Heute gehört es zu meinen wertvollsten Fähigkeiten, diese „Selbstheilungs-Kaskade“ so zielgerecht einzusetzen, dass sie oft unglaubliche Effekte bringt.

Wofür ich meinem Vater dankbar bin
Im Laufe seines Lebens musste er jede Menge Rückschläge verkraften und grosse Widerstände überwinden. Aber er hat nie aufgegeben. Und jedes Problem als Ausgangspunkt neuer Ideen genutzt. Er ist an seinen Aufgaben gewachsen. Letztlich war es sein Beispiel, das mich unseren Körper verstehen liess: Jedes Erlebnis macht ihn stärker. Sammelt er Niederschläge aus der „Biogenen Krankheits-Spirale“, lernt er Krankheiten und produziert sie als Ausdruck seiner Lebenskraft. Lernt er immer mehr Formen der „Selbstheilungs-Kaskade“, steigert sich der Lebensgenuss – ganz automatisch. Mit beiden Dynamiken können Sie lange leben. Mit der einen werden Sie lange „alt“, mit der  anderen sind Sie immer noch „jung“, wenn Sie in die Kiste springen. Das ist die Lebens-Erfahrung, die ich Ihnen zum 100. Geburtstag meines Vaters schenke. Ich habe sie auch von ihm geschenkt bekommen. Machen Sie das Beste draus!


Autor:
Karl J. HIerl, VitalDynamicer, Life Praxis für Vital-Dynamic, Kleinwallstadt.
Weiterführende Informationen: www.by-life.de
Facebook Life-Die-Internetpraxis“
Kontakt: praxis@by-life.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


+ eins = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>